Lampert Christoph, Thaler Peter:

Deponiegaserfassung 2013 - 2017.

Wien, 2019
Reports, Band 0679
ISBN: 978-3-99004-498-8
41 S.
In den Deponien, in denen in der Vergangenheit Abfälle mit hohem biologischen Anteil abgelagert wurden, entsteht durch den Abbau der organischen Substanz Deponiegas, das treibhauswirksames Methan enthält. Durch die Erfassung und die Behandlung des gebildeten Deponiegases können die Emissionen reduziert werden, wodurch die Erreichung der Klimaziele –insbesondere im Sektor Abfallwirtschaft – unterstützt wird. Basierend auf Fragebogenerhebungen beschreibt der Report die Erfassung und die Behandlung von Deponiegas in den Jahren 2013 bis 2017 sowie die jeweiligen Behandlungswege. Einschätzungen von Betreibern, inwieweit von ihnen getroffene Maßnahmen zur Bewässerung oder zur Verbesserung der Gaserfassung die erfassten Gasmengen beeinflussen, werden dargestellt. Außerdem sind Informationen über das Ausmaß der Flächen temporärer Abdeckungen und über Bewässerungsmaßnahmen von Deponien im Bericht enthalten.

Download (433 Kbytes)

Zusammenfassung/Summary barrierefrei (126 Kbytes)